Die Martin-Luther-King-Schule in Kassel... PDF Drucken

Gebäude 2...blickt im Rahmen des beruflichen Schulwesens der Stadt Kassel auf eine verhältnismäßig kurze Vergangenheit zurück. Die Schule wurde 1963 als Kaufmännische Berufsschule II errichtet. Im Schuljahr 1970/71 konnte der Neubau in der Schillerstraße 4 - 6 bezogen werden. Im gleichen Jahr wurde die Schule nach dem ermordeten amerikanischen Bürgerrechtler Martin Luther King benannt. 1979 wurden die beiden beruflichen Vollzeitschulen, die Fachschule für Betriebswirtschaft und die Einjährige Höhere Berufsfachschule für Wirtschaft (Höhere Handelsschule) angegliedert.

Die Martin-Luther-King-Schule ist zuständige Berufsschule für 15 Ausbildungsberufe mit einem Einzugsgebiet, das für einige Berufe ganz Nordhessen umfasst.

Beginnend mit dem Schuljahr 2008/09 wurde die Fachschule für Bürokommunikation an der Martin-Luther-King-Schule eingeführt.

Insgesamt besuchen zurzeit (Stand: 01.11.2012) 2 149 Schülerinnen und Schüler bzw. Studierende die Martin-Luther-King-Schule. Davon werden 1 904 in 88 Fachklassen der Berufsschule unterrichtet. Die Einjährige Höhere Berufsfachschule für Wirtschaft umfasst aktuell 2 Klassen mit insgesamt 52 Schülerinnen und Schülern. Die Zahl der Studierenden beträgt in der Fachschule für Betriebswirtschaft insgesamt 174 und in der Fachschule für Bürokommunikation 19.

An unserer Schule sind derzeit 80 Lehrkräfte tätig, davon befinden sich 6 Lehrkräfte in der Ausbildung.
(Stand: Juli 2013)

 


Impressum     -     Website Powered by Joomla!