Informatikkaufmann/-frau PDF Drucken

Informatikkaufleute...

  • analysieren Geschäftsprozesse im Hinblick auf die Einsatzmöglichkeiten von Informations- und Telekommunkations (IT)-Systemen.

  • transformieren auf der Basis ihrer Kenntnisse der betriebswirtschaftlichen Prozesse und der Informationsverarbeitungssysteme Geschäftsprozesse in IT-Lösungen.

  • führen Standard-Anwendungssysteme ein und entwerfen individuelle Lösungen für betriebswirtschaftliche Probleme.

  • sind Ansprechpartner in den Fachabteilungen für IT-Probleme und deren Lösung sowie Mittler gegenüber Herstellern und Anbietern von IT-Systemen.

  • koordinieren und administrieren IT-Systeme.

  • beraten und betreuen Anwender.

  • führen Schulungen durch.

 Informatikkaufleute werden ausgebildet u.a. in

  • Software- und Systemhäusern

  • Rechenzentren

  • Industrie- und Handelsunternehmen

  • Banken und Versicherungen

  • Öffentlicher Verwaltung

  • Krankenhäusern

Die Berufsausbildung findet in Deutschland im Rahmen des „Dualen Ausbildungssystems“ statt. Dies bedeutet, dass die Auszubildenden nicht nur in ihrem Betrieb mit einer Ausbildungsvertragsdauer von zwei, zweieinhalb oder drei Jahren gemäß der „Verordnung über die Berufsausbildung zum Informatikkaufmann / zur Informatikkauffrau“  ausgebildet werden,  sondern auch gleichzeitig an zwei Tagen mit maximal 12 Unterrichtsstunden je Schulwoche auf der Grundlage des Hessischen Schulgesetzes die Berufsschule besuchen.
Je Einschulungsjahrgang existieren i. d. R. zwei Parallelklassen.

Der Bildungsauftrag der Berufsschule besteht im Beitrag zu umfassender Berufsfähigkeit und beinhaltet die Vermittlung von Fach-, Personal-, Sozial- und Humankompetenzen. Konkretisiert wird dies durch die inhaltliche Gliederung des Unterrichts in berufsbezogene Lernfelder gemäß Rahmenlehrplan des Landes Hessen sowie in Fächer, deren allgemein¬bildende Inhalte mit  berufsfachlichen Aspekten verknüpft werden (Deutsch, Politik, Sport, Religion, Englisch). In diesen Fächern, die epochal erteilt werden, sind insbesondere die Bereiche Kommunikation, Rhetorik und Präsentation, Wirtschaftsfremdsprache sowie wirtschaftspolitische Aspekte integriert.

 

 


Impressum     -     Website Powered by Joomla!