Fachangestellte/-r für Arbeitsmarktdienstleistungen PDF Drucken

Wie finde ich einen Arbeitsplatz?

Welche Leistungen erhalte ich bei Arbeitslosigkeit?

Wer bietet mir eine angemessene berufliche Fort- und Weiterbildung an?

Fachangestellte für Arbeitsmarktdienstleistungen beantworten diese und weitere Fragen rund um die Themen Arbeit, Arbeitslosigkeit und Arbeitsförderung.

Die Ausbildung findet bei den Dienststellen der Bundesagentur für Arbeit, insbesondere den Arbeitsagenturen und ihren Geschäftsstellen statt. Die Einsatzbereiche der Fachangestellten für Arbeitsmarktidienstleistungen sind der Kunden- und der Verwaltungsbereich.

Die Ausbildung dauert regelmäßig drei Jahre, kann jedoch bei guten Leistungen um ein halbes Jahr verkürzt werden. Sie findet an den Lernorten Ausbildungsbetrieb (Arbeitsagenturen), Vollzeitlehrgänge der Verwaltungsschulen der Bundesagentur für Arbeit und in der Berufsschule statt.

In die Unterrichtsinhalte der Berufsschule (siehe Lernfelder) sind auch die Informations- und Kommunikationstechnologie mit einbezogen. Inhalte der Lernfelder, die sich mit der betrieblichen Praxis auseinander setzen werden im Ausbildungsbetrieb bzw. den Vollzeitlehrgängen zusätzlich behandelt.

Der allgemein bildende Unterricht umfasst die Fächer Politik, Deutsch, Religion/Ethik und Sport.

An der Martin-Luther-King-Schule erfolgt der Berufsschulunterricht der Fachkräfte für Arbeitsmarktdienstleistungen in sechs Blockphasen mit einer durchschnittlichen Dauer von 7 Wochen, die jeweils ein Schulhalbjahr im Teilzeitunterricht ersetzen.

Damit die Auszubildenden die Möglichkeit haben an den Vollzeitlehrgängen in den Verwaltungsschulen der Bundesagentur für Arbeit teilzunehmen, sind das erste und das letzte Halbjahr der Ausbildung berufsschulfrei. Die Blockzeiten können dem Blockphasenplan entnommen werden. 

 


Impressum     -     Website Powered by Joomla!